GURTISER LÄDELE Verein – Jetzt jeden Samstag wieder geöffnet

GURTISER LÄDELE Verein – Jetzt jeden Samstag wieder geöffnet
 

Nach jahrelangem kleinem Nahversorger in Gurtis und anschließenden zweijährigem Stillstand erlebt das Lädele seit 2018 wieder einen Aufschwung als Kulturladen.

Das kleine feine Lädele in der Nenzinger Enklave Gurtis war lange ein kleiner Nahversorger und auch Treffpunkt für die Gurtiser. Kleine Lebensmittelhändler haben aber durch die Verdrängung von Discountern kaum Chancen zu überleben. Das mussten auch die letzte Betreiber des Gurtiser Lädele, Alexander Pasqualini und die „Aqua Mühle“ einsehen und das kleine Geschäft stand zwei Jahre leer.

Seit 2018 wird das Lädele durch ehrenamtlich arbeitenden Gurtiser als Kulturladen geführt. Jeden Monat gibt es eine Kulturveranstaltung und in den Frühjahrsmonaten und Herbstmonaten ist es jeden Samstag ab 11 Uhr bis 14:30 Uhr geöffnet.

Angeboten werden nichtalkoholische und alkoholische Getränke, Süßspeisen und Kleinigkeiten zum Essen.

„Ziel ist die Stärkung der Dorfgemeinschaft,“ erzählt Christoph Seeberger, der sich für die Aufrechterhaltung des kleinen Lädeles eingesetzt hat. „Nach einem schönen Herbstspaziergang in unserem schönen Dorf kann man sich hier mit frisch gemachtem Kuchen und anderen Speisen und Getränken gut bewirtschaften lassen. Freiwillige Spenden werden gerne entgegengenommen und für gemeinnützige Zwecke oder allfällige Reparaturen verwendet.“

Zwei fleißige Helfer: Näncy Beck-Maas und Christoph Seeberger
  • Nächstes Kulturevent: Outdoor Konzert von Trickster Flint
  • Wann: 17. Oktober ab 19 Uhr
  • Eintritt frei

Die Vorarlberger Band #Tricksterflint das sind René Fend, Paul Amann, Johannes Kremmel, Markus Mörschbacher und Thorsten Hinrichsen. Sie präsentieren mit N8 das erste Konzeptalbum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.