Pfarre Nofels: RED WEDNESDAY – Kirche in Not

Pfarre Nofels: RED WEDNESDAY – Kirche in Not
 

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der Aktion  #RedWednesday in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte Gebäude und Kirchen an einem Mittwoch im November blutrot angestrahlt. Diese Kampagne, die ursprünglich im April 2021 geplant war, wird nun doch im November dieses Jahres durchgeführt, damit möglichst viele Länder mitmachen können.

Mit der Aktion, die ein ungeahnt wirksames Medienecho erfahren hat, will man darauf aufmerksam machen, dass immer noch Millionen von Christen in etlichen Teilen der Welt nur ihres Glaubens wegen unterdrückt, bedroht und auch vielerorts ermordet werden.

Von Mittwoch 18. 11. bis Sonntag 22.11. wird der Kirchturm in Nofels rot beleuchtet, um ein Zeichen für den Frieden der Religionen zu setzen. Nicht nur auf die Verfolgung von Christen soll damit aufmerksam gemacht werden, sondern auf alle Arten von Gewalt, die unter dem Deckmantel RELIGION in der ganzen Welt ausgeübt wird. Gerade auch der Terroranschlag in Wien soll uns motivieren, den Frieden wieder in den Mittelpunkt zu setzen und die Botschaft Jesu für ein gewaltloses und tolerantes Miteinander zu vertreten.

Nicht nur die körperliche Gesundheit macht das Wohlbefinden aus, sondern auch die spirituelle, geistige Stärke, die bei vielen Menschen durch den Glauben gefördert wird, trägt dazu bei, herausfordernde Zeiten besser zu meistern. Auf Plakaten bei und in der Kirche und auch auf der Homepage informiert die Pfarre Nofels über aktuelle Möglichkeiten zum Feiern.

www.pfarre-nofels.com

Für das persönliche Gebet bleibt die Pfarrkirche Nofels während der kommenden Wochen offen. Aufgrund des Lockdowns gibt es ein Zoom-Treffen und einem Vortrag von Univ. Prof. Dr. Andreas Vonach mit dem Titel „Die Makkabäer – erste biblische Christenverfolgung“ am 20. November um 19 Uhr. Anmeldung: pastoral@pfarre-nofels.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.