„3. Feldkircher Onkologietage“: Erstmals virtuelle Umsetzung der Veranstaltungsreihe

„3. Feldkircher Onkologietage“: Erstmals virtuelle Umsetzung der  Veranstaltungsreihe
© Karin Nussbaumer 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit, modernste Erkenntnisse und vielfältige Themengebiete.

Um Vorarlbergerinnen und Vorarlberger, die an Krebs erkrankt sind, bestmöglich behandeln zu können, ist eine gute Vernetzung aller Expertinnen und Experten wesentlich. Darüber hinaus gilt es, den Ansprüchen einer modernen onkologischen Versorgung gerecht zu werden. Die „Vorarlberger Onkologietage“ bieten am 6. und 7. November 2020 den notwendigen Wissensaustausch und -transfer. Renommierte Expertinnen und Experten bieten einen praxisrelevanten Überblick über die Errungenschaften in der Hämatologie und Onkologie aus dem Jahr 2020. Die vielfältigen Themengebiete reichen von der GI-, Thorax-, Mammaonkologie und Hämatologie bis über seltenere Tumore wie Sarkome oder neuroendokrine Tumore. Erstmals werden auch die urogenitalen Tumore in der Fortbildungsreihe behandelt.

Hand in Hand

„Neben der fachlichen Expertise ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit des intra- und extramuralen Bereiches essentiell für eine optimale Patientenversorgung“, weiß Prim. Priv.-Doz. Dr. Thomas Winder, PhD, Organisator der Onkologietage und Leiter der Inneren Medizin II im LKH Feldkirch.

Aus diesem Grund findet sich der wichtige Themenbereich ‚Symptom- und Nebenwirkungsmanagement im niedergelassenen Bereich‘ im Programm. „Es ist mir ein Anliegen, dass neben Kolleginnen und Kollegen aus den Krankenhäusern auch Hausärzte und Fachärzte aus der Niederlassung ihre Erfahrungen und Sichtweisen einbringen. Der gemeinsame, interdisziplinäre Austausch wesentlicher Aspekte der Diagnostik und Therapie unterschiedlicher Krebserkrankungen wird die professionelle Patientenversorgung zwischen allen in der Therapie und Nachsorge involvierten Partnern unterstützen“, betont Prim. Priv.-Doz. Dr. Winder, PhD.

Virtuelle Begegnung

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation werden die 3. Feldkircher Onkologietage virtuell abgehalten. Für interaktive und spannende Tage ist allerdings gesorgt. „Unsere Veranstaltung wird auch in dieser Form als Ort der Begegnung, des Kennenlernens und des lebendigen Austausches mit Experten dienen. Um eine rege Interaktion zu ermöglichen, haben wir diverse Chat-Funktionen im Rahmen des virtuellen Meetings etabliert“, erzählt Prim. Priv.-Doz. Dr. Winder, PhD.

Anmeldung unter www.feldkircheronkologietage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.