Feldkirchs Geheimnisse am 24. September: Einblicke, die tagsüber verborgen bleiben

Feldkirchs Geheimnisse am 24. September: Einblicke, die tagsüber verborgen bleiben
©Matthias Rhomberg 

Feldkirch. Wer wissen will, wo der Pfeffer wächst oder wie die Traube in die Flasche kommt, dem bietet sich bei „Feldkirchs Geheimnisse“ eine einmalige Chance. Acht inhalbergeführte Kleinbetriebe öffnen am Abend des 24. Septembers ihre Tore.

7SPICES Gewürze & Delikatessen, Café Hecht, Der Schuhmacher, Die Wolle, KONA – schöne Dinge, Schmuck & Steine Loacker, OASE Feldkirch und wolfff öffnen von 18 bis 21 Uhr bei freiem Eintritt ihre Tore und gewähren Einblicke, die tagsüber verborgen bleiben. Wer die inhabergeführten Kleinbetriebe besucht, kann den Produzent*innen bei der Arbeit zusehen und lernt deren Produkte kennen.

In den Geschäften muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Noch mehr Geheimnisse kann man bei den Führungen in vier der Kleinbetriebe erfahren. Der Rundgang dauert etwa 2,5 Stunden und kostet
zehn Euro pro Person. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in die tägliche Arbeit und erfahren zwischendurch Wissenswertes über Feldkirchs Geschichte. Es werden zwei verschiedene Führungen mit je zwei Gruppen angeboten. Alle Führungen starten zeitgleich um 18 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist pro Führung auf 10 Personen begrenzt.

Facts:

  • Führungen zu Feldkirchs Geheimnissen
  • Wann: 24. September, 18 Uhr
  • Wo: Haupteingang Montforthaus, Montfortplatz 1
  • Anmeldung: 05522 9009 oder tourismus@feldkirch.at
  • Kosten: 10 Euro pro Person

Weitere Informationen unter www.feldkirch.travel/geheimnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.