Nina Keck: Ex-Miss Vorarlberg ist figurbetont

Nina Keck: Ex-Miss Vorarlberg ist figurbetont
 

2010 wurde Nina Keck zur schönsten Frau Vorarlbergs gekürt. Mittlerweile hat sie sich mit ihrem Unternehmen „figurbetont“ selbstständig und einen Namen gemacht. Die charmante Höchsterin hat sich Fitness und gesunde Ernährung auf ihre Fahnen geschrieben.

Von Bella Koeck

„Der Moment als ich zur Miss Vorarlberg gekürt wurde, war für mich ein ganz Besonderer“ erzählt die heute 30-jährige. „Ich konnte es damals kaum glauben, obwohl ich mir den Titel als Ziel gesetzt hatte“ sagt die ehrgeizige Person, die fast alles für die Verwirklichung ihrer Träume bereit ist zu tun. Dass es oft nicht reichen würde, hundert Prozent, sondern mehr zu geben, das weiß sie auch, seit sie ihr Unternehmen „figurbetont“ gestartet hat. Durch den Sieg habe sie mehr an Selbstvertrauen dazu gewonnen und gelernt, vor Menschen zu sprechen. Doch wie kam es zur Gründung ihres Unternehmens? „Ich fühlte mich damals in meinem Job zu wenig ausgeglichen, hab viel gearbeitet und brauchte eine Abwechslung“ sagt sie offenkundig. Somit habe sie mit Sport angefangen. Anfangs sei es eine Workout-Einheit von 20 Minuten gewesen, was ihr aber schnell zu wenig geworden sei. „Ich wollte mehr und somit wagte ich den Gang zum Fitnessstudio, wo ich bis heute hängen geblieben bin.“ Im Studio sei sie immer neugieriger geworden und habe nachgefragt. Vor allem das Thema gesunde Ernährung hat Keck schon seit jeher interessiert, so lag es eigentlich auf der Hand, dass sie die Ausbildung zur Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin gemacht hat.

Abnehmen oder zunehmen

Aus dem Bekanntenkreis kamen immer mehr Anfragen zu Tipps und Tricks im Bereich gesunde Ernährung und Sport. Dies war ausschlaggebend für die Geschäftsidee. Vor etwas mehr als zwei Jahren hat sich Keck in Höchst selbstständig gemacht. „Jede Einheit mit meinen Kunden gibt mir unglaublich viel Energie zurück, es gibt nichts Schöneres für mich, als ausgepowerte und zufriedene Kunden mit Glücksgefühlen wieder gehen zu lassen“ erzählt sie freudestrahlend. Ebenso verhalte es sich mit dem Ernährungscoaching: „Meine Kunden halten mich immer auf dem Laufenden, senden mir Fotos von ihren Kreationen, welche ich ihnen nahegelegt hab, auszuprobieren und senden mir ihre Erfolge.“ Das motiviere sie, sich jeden Tag aufs Neue weiterzuentwickeln und besser zu werden. Inzwischen betreut die gebürtige Hohenemserin Geschäftsführer von Unternehmen, ganze Familien mit Kindern, aber auch Mädchen, die einfach abnehmen wollen, sowie Kunden, die zunehmen möchten. Darunter befindet sich auch ein Pilot, der Privatjets. Auch Groupfitness für Firmen oder die Öffentlichkeit gehören inzwischen zur Leidenschaft der Ex-Miss. Dass sie in ihrer Tätigkeit sehr viel mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun habe, das würde sehr viel Abwechslung bringen und sei einfach wertvoll.

Hauptsache wohlfühlen

Auf die Frage, was ihr Fitness und gesunde Ernährung bedeute, weiß sie einiges zu antworten: Keck nennt als Schlagwort „Wohlfühlen.“ Jeder habe schließlich sein eigenes Ziel und es gebe kein Idealbild. Somit sei es wichtig, genau auf die Wünsche ihrer Kunden einzugehen und diese genau dort zu stärken und zu fordern, wo sie es benötigen, damit sie eben ihr Ziel erreichen. Ebenfalls gebe es kein Erfolgsrezept weiß die gelernte Fitnesstrainerin. „Der Schlüssel zum Erfolg ist die Motivation zu haben, etwas zu verändern.“ Den gewissen Biss dafür benötige man ebenfalls und dann heiße es durchhalten. „Es gibt keine Pille, die dich zum Wohlfühlgewicht bringt, zumindest nicht langfristig.“ Und wie hält sie sich persönlich fit? „Ich liebe die gesunde Ernährung und der Sport liefert mir jeden Tag neue Energie.“ Es nutze nichts, sich nur zu bewegen und sich dabei aber falsch zu ernähren. Für den Erfolg sei beides notwendig.

Richtiger Familienmensch

Bereits in ihrer Kindheit war Nina Keck umtriebig und kaum zu bremsen. Tagein, tagaus traf sie sich mit ihrer großen Clique und war nur zuhause, um sich zu duschen und umzuziehen. Familie und Freunde wie auch Ehrlichkeit und Gerechtigkeit sind ihr das Wichtigste im Leben. Während ihrer Ausbildung an der Fachwirtschaftsschule in Dornbirn lernte sie ihren heutigen Lebenspartner Dejan kennen. Es war eigentlich naheliegend, dass eine Miss Vorarlberg irgendwann auf ein Model trifft. In Dejan hat sie ihre Liebe gefunden. Nina absolvierte die Lehre als Bankkauffrau und arbeitete die ersten Jahre in diesem Beruf. Der größte Traum von Nina sei es, viele verschiedene Menschen zu ihrem Wohlfühlgewicht zu bringen, ohne die Lebensqualität einschränken zu müssen. „Wenn man einmal das erreicht hat, was man sich immer nur erträumt hat, kann man von einem ganz neuen Lebensgefühl sprechen.“ Jedoch sei es kein Spaziergang, das müsse jedem bewusst sein, so die Fachfrau.

Wir hatten eine turbulente Zeit während des Lockdowns

Auf die Frage, wie es ihrem Partner Dejan und ihr während der Zeit der globalen Coronakrise und des Lockdowns erging, sagt sie: „Alle Termine wurden von heut auf morgen gecancelt. Wir haben natürlich die Nachrichten verfolgt und waren mit unserer Familie und Freunde nur per FaceTime in Kontakt. Wir haben zwar die Ruhe am Anfang genossen, doch mit der Zeit war es dann natürlich nicht mehr so entspannt, da alles ungewiss war und wir nicht wussten, wann wir wieder mit unserem Job starten dürfen. So haben wir die ganze Energie in Online Marketing verlagert und haben uns dahingehend neu orientiert. Onlineworkouts für Erwachsene und Kids standen auf dem Tagesprogramm von Nina. Es gab durch den Lockdown viel Positives – so viel Zeit miteinander hatten wir in unseren ganzen 11 Jahren Beziehung nicht für einander und der Kreativität für unsere Jobs war keine Grenzen gesetzt. Trotzdem hoffen wir natürlich, dass kein zweiter Lockdown kommt und wir weiterhin unserer Leidenschaft nachgehen können und werden aber auch in Zukunft die wenige freie Zeit gut nützen und gemeinsam genießen.“

Zur Person

  • Nina Keck
  • Geboren am 2. Juli 1988 in Hohenems
  • Wohnort: Höchst
  • Familie: Verlobt
  • Beruf: Bankkauffrau und Personaltrainerin, Geschäftsführerin bei «figurbetont-Personaltraining»
  • Hobbys: Sport, egal welcher Art; kochen, Bücher über Fitness und Ernährung
  • Lieblingsland: Montenegro
  • Lieblingsmensch: Mein zukünftiger Mann Dejan
  • An Vorarlberg schätze ich: Die Berge, den Bodensee – einfach die Natur mit der frischen Luft und die Vielfalt, die Vorarlberg zu bieten hat.
  • Homepage: www.figurbetont.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.