Dämmerung: Achtung bei Wildwechsel!

Dämmerung: Achtung bei Wildwechsel!
 

Beim Weg in die Arbeit oder Schule gilt jetzt besonders Acht zu geben: Früh morgens in der Dämmerung können sich Rehe und andere Nachtaktive Wildtiere auf die Straße verirren und angefahren oder sogar getötet werden.

Was tun bei einem Wildunfall?

Wildunfälle müssen gemeldet werden! Verletzte oder getötete Tiere sollte man auf keinen Fall berühren oder mitnehmen. Damit macht man sich strafbar!

Nach einem Zusammenstoß gilt:

  • Warnblinkanlange einschalten,
  • Warnweste anlegen
  • Unfallstelle mit einem Pannendreieck absichern
  • Eventuell verletzte Personen versorgen
  • Polizei verständigen
  • Weitere Anweisungen der Polizei befolgen.

Für die Kaskoversicherung wird unbedingt eine polizeiliche Meldebestätigung des Unfalls benötigt. Sie übernimmt den Schaden am eigenen Auto.

Besteht nur eine Haftpflichtversicherung, muss man für den gesamten Schaden selbst aufkommen, außer es kann jemand anders für den Schaden verantwortlich gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.