Mit der V-Card auf Schatzsuche am Tipiberg in Laterns

Mit der V-Card auf Schatzsuche am Tipiberg in Laterns
© Bandi Koeck 

Unser heutiger Familien-Freizeittipp führt uns ins schöne Laterns-Gapfohl. Das Gebiet ist nicht nur im Winter ein Traum, sondern hat auch während der Sommermonate einiges zu bieten. Mit der V-Card ist die Berg- und Talfahrt kostenlos und am Berg selbst wartet für kleine sowie große Gäste eine Menge.

Bei der Falba Stuba in der Nähe der Bergstation kann die Gelegenheit genutzt werden, ein leckeres Bergfrühstück zu genießen und dies mit einer anschließenden Wanderung in die Laternser Bergwelt zu kombinieren. Auch Pilzsammler tummeln sich bereits in den umliegenden Wäldern. Vor allem Steinpilze und Pifferlinge sind hier zu finden.

Auf alle Kinder wartet eine kleine Erlebniswelt: Sie können sich beim Tipi am Tipiberg auf Schatzsuche begeben, um den sog. „Silbersee“ am Marterpfahl Cowboy und Indianer spielen oder auf dem Barfußweg rund um den See rennen, auf zwei süßen Haflingerpferden eine Reittour machen (pro Runde 5 Euro). Der Tipiberg (im Winter das Kinderland) ist der herrlich gelegene Abenteuerspielplatz und vor Ort kann gebastelt (Schlüsselanhänger oder Federschmuck) oder tolle Steine bemalt werden. Ein kolossaler Planenwagen ist ein wahres Kletter- und Rutschenparadies, zudem gibt es einen Sandkasten, ein Riesentippi mit Jakari-Hörspiel im Inneren, Goldwaschen, Schaukeln oder Wippen und eine Grillstelle.

Einziger Nachteil: Der Vierersessellift fährt nur Freitag bis Sonntag und der Tipiberg mit Kinderbetreuung ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Bei der Schatzsuche können Gutscheine und Goldmünzen gewonnen werden. Mit den Gutscheinen kann eine Gratisfahrt mit der Sommerrodelbahn im Tal oder eine Berg- oder Talfahrt mit dem Sessellift unternommen werden.

Fazit:

Ein Spaziergang rund um den Falba See, eine Wanderung zur Alpe
Saluver — und zum Abschluss des Tages noch ein paar Runden auf der Sommerrodelbahn — ein perfekter Sommertag für die ganze Familie!

Weitere interessante Artikel finden Sie hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.