Sonnendrucke: Cyanotypie-Workshop mit Annett Höland im Kunstmuseum Vaduz

Sonnendrucke: Cyanotypie-Workshop mit Annett Höland im Kunstmuseum Vaduz
 

Die englische Botanikerin und Illustratorin Anna Atkins gilt nicht nur als erste Fotografin, sondern hat mit Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions 1843 auch das erste Buch geschaffen, das fotografische Bilder enthielt. Da die detailgetreue, zeichnerische Darstellung von Algen sehr schwierig war, schuf sie mit Hilfe von lichtempfindlichem Papier und Tageslicht direkte Abbilder der Algen.

Im Freien experimentieren wir mit diesem alten fotografischen Druckverfahren, der Cyanotypie (auch Blaudruck genannt), und erstellen Fotogramme in tiefblauer Farbe – ganz ohne Fotoapparat und Dunkelkammer.

Annett Höland ist freischaffende Grafikdesignerin und Kuratorin. Im Rahmen eines Atelierstipendiums des Amtes für Kultur Liechtenstein tauchte sie 2017 erstmals ein in die faszinierende Welt der Cyanotypie. Seither hat sie unter dem Titel «Berliner Blau» mehrmals zum gemeinsamen Essen, Drucken und Teilen von Erfahrungen eingeladen.

  • Für Jung und Alt, ab 12 Jahren
  • Uhrzeit: 13.30 bis 17 Uhr
    Ausweichtermin (bei Regen)
    :
    Samstag, 9. August 2020, 13.30–17 Uhr
  • Information am Tag der Veranstaltung Tel +423 235 03 10
  • Kosten: Unkostenbeitrag CHF 10.–
  • Anmeldung: Tel +423 235 03 00 oder: buchungen@kunstmuseum.li

Weitere interessante Artikel finden Sie hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.