Biden wird der nächste Präsident der USA

Biden wird der nächste Präsident der USA
 

Update: Joe Biden hat 290 Wahlleute erreicht und wird damit der nächste Präsidten der USA. Unsere Wahlanalyse bleibt im Anhang. Tatsächlich konnte Biden Pennsylvania (20 Wahlleute) und Nevada (6 Wahlleute) gewinnen. Schon einer der zwei Staaten hätte ihm gereicht. Damit ist die Wahl gewonnen. Trump anerkennt das Ergebnis jedoch nicht an und spricht von Wahlbetrug. Freilich ohne Begründungen oder gar Beweise zu liefern.

Analyse von gestern:

Joe Biden führt derzeit mit 264 zu 214 Wahlleuten vor Trump. In den noch offenen Staaten sieht es so aus:

Georgia: 2450 385 zu 2 448 799 für Biden

Hier sind vor allem noch demokratische Wahlbezirke offen und eine Wahlniederlage von Trump in Georgia ist sehr wahrscheinlich.

Nevada: 6 27104 zu 606 967 für Biden

In Nevada ist der Vorsprung knapp aber auch hier kommen vor allem noch demokratisch dominierte Wahlbezirke zur Auszählung.

Pennsylvania: 3 311927 zu 3 29 207 für Biden

Hier folgen noch demokratisch dominierte Wahlbezirke und Briefwahlstimmen.

North Carolina: 2 732 000 zu 2 655 000 für Trump

In North Carolina ist Trump wohl bald der Wahlsieger. Ebenso in Alaska. Der Staat war aber von Anfang an Trump zugerechnet.

Bei den Gesamtstimmen führt Biden mit 73 789 817 zu 69 828 670 Stimmen. Damit hat Biden mehr Stimmen erzielt als jeder andere Kandidat für die Präsidentschaft vor ihm.

Trump benötigt alle diese Bundesstaaten um doch noch zu gewinnen. Biden reicht einer der verbliebenen Bundesstaaten. Insofern ist vollkommen klar wer der nächste Präsident der USA wird – Joe Biden.

Wir hatten dies schon am Mittwoch prognostiziert. Unsere Einschätzung war das Biden aufgrund von Michigan plus Nevada gewinnt. Dies erwies sich als richtig. Offensichtlich wird Biden aber auch noch Pennsylvania und Georgia gewinnen. Damit wird der Wahlsieg von Biden sehr deutlich.