Susis Gedankenwelt #51: Bloß kein Kopfkino

Susis Gedankenwelt #51: Bloß kein Kopfkino
 

„Und? Wollt‘s noch eines?“ fragt sie mich und deutet auf meine Nummer Eins.

„Äääh. Keine Ahnung…“

„Ja, weil wenn’s so knapp nachananda konnt, könnens mitranannd schö spielen!“

Ja, genau. Kleine Kinder spielen schön miteinander und streiten nie. Und sie sind nie eifersüchtig und können geduldig warten, bis dass sie an der Reihe sind. Die gute Frau kennt sich aus!

Und die kleinen Geschöpfe können bereits von Geburt an selbstständig alles machen und sind sowieso top eins A, die eigenen. Die Kinder von anderen sind niemals so toll. Und definitiv wird man als Frau mit spätestens 30 ständig mit neugierigen Fragen über die persönliche sehr intime Zukunft bombardiert – ständig! (Hast du jetzt endlich einen Partner? Wann wird geheiratet? Wann gibt es Kinder? Seh‘ ich da ein kleines Bäuchlein? – Nein, das ist nur Herr und Frau Furz, und ’ne Tafel Schoki.) Und ganz sicher kommen solche besonderen Fragen von Personen, mit denen man nicht gerade über DIE optimalsten Sexstellungen genau einen Tag vor dem Eisprung für die passende Empfängnis reden möchte. Weil der Eisprung, die fruchtbaren Tage und die erhöhte Temperatur der Frau, das ist alles Mathematik pur, das habe ich mir schon öfters anhören müssen. Der Körper der Frau ist eine Naturwissenschaft, das Gehirn der Frau eine mysteriöse Wissenschaft, zumindest für Männer. Das vermeindlich starke Geschlecht spielt keine große Rolle bei der Fortpflanzung. Groß vielleicht schon, aber nur kurz.

Und dann poppt man wie wild Tag ein Tag aus genau auf Termin. Am Anfang noch mit lustvolle Triebbereitschaft (Heute Schatz!­ – Juhu!), nach einigen Monaten wird’s dann doch eher zum mühsamen Pflichttermin. Und jedesmal die Enttäuschung, weil der Schwangerschaftstest negativ ist.

Und wenn es dann endlich geklappt hat, dann geht eigentlich erst das richtige Theater rund um dieses kleine Lebewesen los: Halli Hallo Herr Kotzkübel. Halli Hallo schlechte Laune! Halli Hallo große Sorgen.

 „Im Hus habt ihr ja mal genügend Platz. Des würd jetzt grad super passen! Oder klappt es nicht? Da musst du dinen Ma mal was Ordentliches kochen und nicht übertreiben während der fruchtbaren Tage. Das macht die Samen müde. Die müssen immer top sein.“

„Ja, danke für die Info Frau ….“

„Birnbauer.“

Es ist einfach toll, dass man sein ganzes Sexleben und seine ganze Familienplanung mit jedem Dahergelaufenen bereden kann. Ob bei der Alten auch noch was läuft? Brr… Bloß kein Kopfkino.

Einen schönen Sonntag wünscht Euch die Susi.